Angebot anfordern

Entsorgungsservice für Praxen
Die neue X-RAYBOX
für Röntgenfilme bis 20 kg

Ankauf und Recycling von Röntgenfilmen

Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist kümmern wir uns um die ordnungsgemäße Verwertung von Röntgenfilmen gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Zu unseren Kunden gehören neben niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen auch Digitalisierer, Werkstoffprüfer und Industriebetriebe. Bei der Entsorgung gewinnen wir wertvolle Rohstoffe wie Silber und Kunststoff zurück. Je nach Qualität und Menge der Röntgenfilme erhalten unsere Kunden deshalb eine adäquate Vergütung.

So einfach geht‘s

  1. Prüfen Sie Ihre Archive und die Aufbewahrungsfristen Ihrer Röntgenfilme. Gern unterstützen wir Sie dabei vor Ort und beraten Sie kostenfrei zu Ihren Entsorgungspflichten.
  2. Nach Bestätigung unseres Ankaufsangebotes holen wir die Röntgenfilme mit abschließbaren Datensicherheitsbehältern (DSB) bei Ihnen ab. Natürlich übernehmen wir kostenfrei auch die komplette Archivleerung. Alternativ stellen wir Ihnen unsere abschließbaren Datensicherheitsbehälter (DSB) zur Sammlung bereit.
  3. Wir verwerten Ihre Röntgenfilme gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und führen wertvolle Ressourcen in den Wirtschaftskreislauf zurück.
  4. Für die ordnungsgemäße Entsorgung der Aufnahmen erhalten Sie zu der vereinbarten Vergütung kostenfrei eine lückenlose Dokumentation des gesamten Verwertungsprozesses. Dazu gehören der Abholbeleg und das Vernichtungszertifikat über den Entsorgungsprozess nach DIN SPEC 66399-3 und ISO/IEC 21964.

Wir entsorgen selbstverständlich alle Röntgenfilmarten und die dazugehörigen Akten.

  • Konventionelle Röntgenfilme
  • Computertomographie-Filme (CT-Filme)
  • Mammographiefilme
  • Fluoroscopiefilme
  • Folienfilme
  • Duplikat-/Kopierfilme
  • Magnetresonanztomographie-Filme (MRT-Filme)
  • Monitorfilme
  • Orthopantomogramme (OPT/OPGG) / Panoramaschichtaufnahmen (PSA)
  • Zahnröntgenfilme/Dentalfilme
  • Industrieröntgenfilme

Achtung: Eine datenschutzgerechte Entsorgungspflicht besteht auch für zerstörte oder fehlerhafte Aufnahmen!

  • Kontroll- und Fehlaufnahmen beim Röntgen
  • Unbrauchbar gewordene Röntgenfilme (z.B. bei Überlagerung)
  • Zerstörte Röntgenbilder (z.B. bei Wasserschäden)
  • Bestände aus Archiven, die aufgelöst werden

Alle weiteren Informationen zur Röntgenfilmentsorgung finden Sie auf unserer Themenseite Ankauf und Entsorgung von Röntgenfilmen

Röntgenfilm-Box für Kleinmengen bis 20 kg

Die Entsorgung kleinerer Mengen von Röntgenbildern gehört ebenfalls zu unserem Angebot. Mit unserer handlichen Röntgenfilm-Box (60 × 40 × 20 cm) haben wir für Kunden wie z.B. Praxen, Labore und Kliniken ein zuverlässiges und zeitsparendes System entwickelt, das sich ideal für Kleinmengen bis 20 Kilogramm eignet. Wir garantieren Ihnen einen unkomplizierten Service von der Übernahme bis zur sicheren Vernichtung der sensiblen Daten – selbstverständlich unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Die Röntgenfilm-Box wird kostenfrei und unverbindlich direkt in Ihre Praxis oder Ihr Labor geliefert. Jetzt bestellen.

So einfach geht’s

  1. Röntgenfilm-Box bestellen

    Bestellen Sie kostenfrei die Röntgenfilm-Box unter Telefon 0421 835 444 0 oder über unser Online-Formular. Eine Box fasst ca. 20 kg. Sie möchten größere Mengen entsorgen? Hier geht’s zur Anfrage.

  2. Röntgenbilder sammeln

    Befüllen Sie die Röntgenfilm-Box nach und nach mit aussortierten Röntgenfilmen. Sie behalten die Box so lange, bis sie vollständig gefüllt ist. Mit den mitgelieferten Plomben können Sie die volle Box sicher verschließen.

  3. Abholtermin vereinbaren

    Vereinbaren Sie einen Abholtermin unter Telefon 0421 835 444 0. Die Röntgenfilm-Box wird dann zu unserer Entsorgungsanlage gebracht, wo wir Ihre vertraulichen Daten nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vernichten.

Wir entsorgen selbstverständlich alle Röntgenfilmarten.

  • Konventionelle Röntgenfilme
  • Computertomographie-Filme (CT-Filme)
  • Mammographiefilme
  • Fluoroscopiefilme
  • Folienfilme
  • Duplikat-/Kopierfilme
  • Magnetresonanztomographie-Filme (MRT-Filme)
  • Monitorfilme
  • Orthopantomogramme (OPT/OPGG) / Panoramaschichtaufnahmen (PSA)
  • Zahnröntgenfilme/Dentalfilme
  • Industrieröntgenfilme

Achtung: Eine datenschutzgerechte Entsorgungspflicht besteht auch für zerstörte oder fehlerhafte Aufnahmen!



Weitere Informationen rund um unser Serviceangebot finden Sie auf unserer Themenseite www.x-raycycling.de

X-Raymovie ansehen

Entsorgung nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Wir gewährleisten die Sicherheit vertraulicher Daten während des gesamten Entsorgungsprozesses – von der Abholung über den Transport bis hin zur Verwertung. Jeder Mitarbeiter von Schmidtentsorgung ist sicherheitsüberprüft, auf das Datengeheimnis verpflichtet (§ 5 BDSG) und vertraglich an eine Datenschutzvereinbarung gebunden. Unsere Spezialfahrzeuge, Datensicherheitsbehälter (DSB), Geschäftsräume und Anlagen erfüllen alle Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Für unser umfassendes Sicherheitskonzept sind wir als anerkannter Betrieb der Akten- und Datenträgervernichtung gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) zertifiziert.

Sicher und praktisch: Unser Behältersystem

Für die Abholung und den Transport Ihrer Röntgenfilme, Akten oder Datenträger nutzen wir abschließbare Datensicherheitsbehälter (DSB). Darin lassen sich Ihre Dokumente geschützt vor unbefugtem Zugriff aufbewahren und transportieren, bis sie entsorgt und recycelt werden. Je nach Bedarf stellen wir Ihnen unsere abschließbaren Datensicherheitsbehälter (DSB) in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Volumen: 240 Liter
Maße: 1010 × 575 × 690 mm (H × B × T)
Merkmale: abschließbar, beweglich und leicht zu transportieren

Wir arbeiten außerdem mit Datensicherheitsbehältern (DSB) mit 770 Litern Fassungsvermögen.

Entsorgung von Patientenakten und Datenträgern

Medizinische Diagnosen, versehen mit Patientennamen und persönlichen Daten – Patientenakten enthalten hochsensible Informationen und sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) streng vertraulich zu behandeln. Das gilt auch für ihre Entsorgung nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Als zertifizierter Entsorger von Röntgenbildern, die häufig in den Patientenakten aufbewahrt werden, kennen wir die umfangreichen Sicherheitsanforderungen bei der Entsorgung personenbezogener Daten. Um Krankenhäusern, Kliniken und Arztpraxen maximalen Service zu bieten, nehmen wir dazugehörige Patientenakten und Datenträger bei der Abholung von Röntgenfilmen auf Wunsch gleich mit. Andere Aktenarten entsorgen wir auf Anfrage.

So einfach geht‘s

  1. Prüfen Sie die Aufbewahrungsfristen Ihrer Patientenakten und Datenspeicher. Gern unterstützen wir Sie dabei vor Ort und beraten Sie kostenfrei zu Ihren Entsorgungspflichten.
  2. Nach Bestätigung unseres Angebotes holen wir die Akten und enthaltene Röntgenbilder mit abschließbaren Datensicherheitsbehältern (DSB) bei Ihnen ab. Natürlich übernehmen wir kostenfrei auch die komplette Archivleerung. Alternativ stellen wir Ihnen unsere abschließbaren Datensicherheitsbehälter (DSB) zur Sammlung bereit.
  3. Wir vernichten Ihre vertraulichen Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und führen wertvolle Ressourcen in den Wirtschaftskreislauf zurück.
  4. Die ordnungsgemäße Aktenvernichtung und Entsorgung Ihrer Datenträger berechnen wir Ihnen gemäß Angebot. Die lückenlose Dokumentation des gesamten Vernichtungsprozesses mit Abholbeleg und Vernichtungszertifikat über den Entsorgungsprozess nach DIN SPEC 66399-3 und ISO/IEC 21964 ist für Sie kostenfrei.

Wir entsorgen für Sie fast alle medizinischen Dokumente und Datenträger!

  • Vertrauliche Dokumente, z.B. Personalakten und Bewerbungsunterlagen
  • Protokolle
  • Forschungsergebnisse
  • Steuerliche und rechtliche Akten
  • Unterzeichnete Dokumente, z.B. Zeugnisse und Verträge
  • Karteikarten
  • Komplette Aktenordner
  • Kontoauszüge, Rechnungen und Quittungen
  • Mikrofilme und Mikrofiche
  • Videokassetten, Magnetbänder, Disketten, CDs, DVDs
  • Chipkarten und Festplatten

Alle Informationen zur Patientenakten- und Datenträgervernichtung finden Sie auf unserer Themenseite Patientenakten und Datenträger entsorgen