Angebot anfordern Newsletter abonnieren

Schmidt + Kampshoff GmbH
Hanseatisches Unternehmen
mit Tradition

Zertifizierte Entsorgung in Deutschland und Europa

Wir haben uns auf die Entsorgung und Vernichtung von Röntgenfilmen spezialisiert. Dazugehörige Akten und Datenträger nehmen und entsorgen wir gleich mit. Als Unternehmen führen wir das Qualitätssiegel „Entsorgungsfachbetrieb gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)“. Ebenso werden wir durch Mission 100 e.v. nach DIN 66399 zertifiziert. Wir garantieren eine effiziente, sichere und datenschutzkonforme Vernichtung Ihrer vertraulichen Daten nach den gesetzlichen Bestimmungen. Von unserem Standort in Bremen und den Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Rhede agieren wir für Kunden aus Medizin, Gewerbe, Industrie und Handel deutschland- und europaweit.

Zertifiziert durch ENVIZERT Zertifiziert durch Mission 100 e.v.

Höchste Datenschutz- und Sicherheitsstandards

  • Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb gemäß KrWG
  • Datenschutz-Zertifikat nach DIN SPEC 66399-3 / ISO/IEC 21964 (Schutzklasse 1 bis 3-, Sicherheitsstufen P7, F7, P4)
  • DSGVO-konform im gesamten Entsorgungsprozess
  • Verpflichtung auf Vertraulichkeit und Geheimhaltung gemäß § 203 StGB
  • unternehmenseigene Verwertungsanlage, genehmigt nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BimSchG)
Wir garantieren Ihnen eine sichere Entsorgung und die Vernichtung vertraulicher Daten während des gesamten Prozesses:
  • Geschlossener Entsorgungsprozess: Abholung, Transport und Verwertung gemäß DSGVO und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu)
  • rechtlich geprüfter Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO
  • Lückenlose Dokumentation mit Abholbeleg und Vernichtungsprotokoll über den Entsorgungsprozess nach DIN SPEC 66399-3 und ISO/IEC 21964
  • Sichere Vernichtung aller Datenträger in unternehmenseigener Verwertungsanlage im nordrheinwestfälischen Rhede
  • Garantierte Datensicherheit durch Videoüberwachung, Zutrittskontrollen und Alarmanlagen
  • Abholung mit abschließbaren Datensicherheitsbehältern (DSB) und Spezialfahrzeugen (GPS-überwacht)
  • Verpflichtung unserer Mitarbeiter auf Vertraulichkeit und Geheimhaltung gemäß § 203 StGB
  • Verbindliche Angebote ohne versteckte Kosten, keine Langfristverträge, kein „Kleingedrucktes“
  • Einhaltung aller Auflagen der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA)

Optimale Lösungen dank flexibler Logistik

Wir sind täglich in ganz Deutschland unterwegs, um Unternehmen zur datenschutzkonformen Aufbewahrung und Entsorgung von Röntgenbildern und dazugehörigen Dokumenten zu beraten oder die sensiblen Daten einzusammeln. Vom Ausräumen über das Verladen bis hin zur Reinigung von Archiven übernehmen unsere Mitarbeiter alle Aufgaben. Nach Absprache liefern wir auch je nach Menge abschließbare Datensicherheitsbehälter (DSB). Bei kleineren Mengen oder zur kontaktlosen Entsorgung erhalten Sie kostenfrei unsere Röntgenfilmboxen. Hier können Sie Ihre Behälter einfach und unkompliziert bestellen.

Individuell und bequem: Abholung nach Maß

Unsere Leistungen passen wir Ihren Wünschen an:

  1. Wir sammeln ein und nehmen mit: Sie haben Röntgenfilme, die nicht mehr aufbewahrt werden müssen? Auf Grundlage Ihrer Mengenschätzung oder nach einem kostenfreien und unverbindlichen Beratungsgespräch erstellen wir Ihnen umgehend ein Ankaufsangebot. Nach Auftragsbestätigung holen wir das Material ab. Dazugehörige Akten nehmen wir gleich mit.
  2. Sie sammeln selbst, wir holen ab: Sie wollen Platz schaffen und alte Röntgenbilder entsorgen? Gern stellen wir Ihnen dafür unsere abschließbaren Datensicherheitsbehälter (DSB) bereit und holen diese zu einem vereinbarten Termin wieder ab. In der Zwischenzeit sind Ihre aussortierten Datenträger in unseren abschließbaren Datensicherheitsbehältern (DSB) vor unbefugtem Zugriff optimal geschützt. Sie wollen nur kleine Mengen an Röntgenbildern entsorgen? Mit unserer Röntgenfilmbox haben wir dafür ein sicheres und zeitsparendes System entwickelt, das sich ideal für Kleinmengen bis 20 Kilogramm eignet.

Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb dokumentieren wir für Sie den gesamten Verwertungsprozess lückenlos. Bereits bei der Abholung erhalten Sie einen Abholbeleg, der die Abfallübergabe belegt. Über die datenschutzkonforme Verwertung nach DIN SPEC 66399-3 und ISO/IEC 21964 händigen wir Ihnen auf Wunsch gern ein Vernichtungsprotokoll aus.

Geschlossener Entsorgungsprozess

Wir entsorgen ausschließlich in geschlossenen Prozessen: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sicherheitsüberprüft und zur Geheimhaltung gemäß § 203 StGB verpflichtet – holen die Filme bei Ihnen vor Ort ab, übernehmen die Archivräumung und transportieren die Altfilme und dazugehörigen Akten in GPS-überwachten Spezialfahrzeugen. Darauf folgt die fachgerechte Entsorgung nach DIN SPEC 66399-3 / ISO/IEC 21964 (Schutzklasse 1 bis 3-, Sicherheitsstufen P7, F7, P4) in unserer eigenen Anlage in Rhede. Mit dieser lückenlosen Entsorgungskette erreichen wir maximale Datensicherheit und garantieren die ordnungsgemäße Verwertung gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu).

Eigene Entsorgungsanlage

Wir verfügen über eine eigene Entsorgungsanlage an unserem Standort Rhede. Beim Recycling werden Ihre Röntgenbilder zunächst zerkleinert und im Zuge der Entsorgung und Verwertung anschließend mit Hilfe von Enzymen gewaschen, die bildtragende Schicht entfernt und das Silber gewonnen. Des Weiteren erhält man den recyclingfähigen Kunststoff. Beide Materialien können in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden. Eine rückschlussfreie und sichere Vernichtung der Bilder ist damit gewährleistet.

Unsere Entsorgungsleistungen werden regelmäßig von führenden Prüfgesellschaften untersucht. Daraus resultierende Zertifizierungen bestätigen unsere sorgfältige und in höchstem Maße datenschutzkonforme Arbeit. Wir erbringen alle Prozessschritte der Röntgenfilmentsorgung gemäß DIN SPEC 66399-3 und ISO/IEC 21964. Diese fachgerechte Vernichtung bescheinigen wir Ihnen auf Wunsch in einem Vernichtungsprotokoll – ein Beleg dafür, dass Sie Ihrer gesetzlichen Verwertungspflicht in vollem Umfang nachgekommen sind.